Deze website maakt gebruik van cookies. Meer informatie Melding niet meer tonen
Zukunft Personal
Deel deze pagina

Zukunft Personal: Kunstmatige intelligentie bij direct aanspreken gebruiken

Wie groß ist der Wandel, der auf die Personalarbeit zukommt? Diese Frage stand im Zentrum der diesjährigen Zukunft Personal in Köln. Mit einem umfangreichen Programm, hochrangigen Keynote-Speakern und mehr als 770 Ausstellern versuchte Deutschlands größte Personalmesse Antworten zu liefern.

770 Aussteller informieren bei der Zukunft Personal über HR-Trends

Unter dem Motto “work:olution – moving minds” widmete sich die jährliche Personalmesse “Zukunft Personal” in Köln dem aktuellen Topthema der HR-Szene: Arbeiten in einer digitalen Welt. Rund 770 Aussteller und Kooperationspartner präsentierten vom 19. bis 21. September 2017 Angebote, Produkte und Dienstleistungen für die Arbeitswelt 4.0. Auch Carerix war mit einem Stand vertreten.

Überdies reisten zig namhafte Speaker an, um die HR-Trends, die vor Personalabteilungen liegen zu beleuchten und zu hinterfragen. Und so standen mehr als 450 Vorträge, Impulsreferate, Keynotes und Podiumsdiskussionen auf dem Programm.

Hochkarätige Speaker teilen ihr Wissen

Zu den Vortragenden gehörte unter anderem Staatsminister a.D. Prof. Julian Nida-Rümelin. Auch der aus dem Fernsehen bekannte Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar war gekommen und befasste sich in seiner Keynote vor allem mit der Rolle des Menschen in der (Arbeits)-Welt 4.0.

“Ich sehe vor allem immense Fortschritte im Bereich Big Data, Künstliche Intelligenz und dem Gebrauch von Algorithmen”, sagte er. Wichtig dabei sei, dass nicht die Maschine den Menschen, sondern der Mensch die Maschine bestimme.

Barbara Wittmann, Member of the Executive Team LinkedIn™, stimmte zu. In ihrer Keynote “Digitalisierung und Social Recruiting – die Talentsuche geht neue Wege” betonte sie, dass Künstliche Intelligenzen zwar in ihren Augen im HR-Bereich die Technologien sein werden, die den Recruiting-Prozess in den kommenden Jahren massiv umkrempeln werden. Doch es gebe Einschränkungen, betonte sie. Entscheidungen könnten diese dem Menschen nicht abnehmen.

Wie Sourcing-Tools bei der Direktansprache der Kandidaten unterstützen

Ein ähnliches Stimmungsbild zeigte sich auch am Stand von HR-Softwarehersteller Carerix. Hier informierten sich die Besucher zum Beispiel intensiv über die Direktansprache von Kandidaten mittels so genannten Sourcing-Tools. Wie stark die Technik den Menschen inzwischen beim Active Sourcing unterstützen kann, überraschte so manchen HR-Experten. Carerix-Experte Hans-Jürgen Benker erklärt alles Wissenswerte zum Thema in unserem Video:

Lees meer nieuws